site-project.eu – Die Protein Diät

Die Eiweiß-Diät für Muskelaufbau

Auswirkung auf den Körper

Es gibt viele verschiedene Wege, um erfolgreich abnehmen zu können. Ob diese Wege jedoch für den Körper immer die ideale Lösung sind, ist nicht gesagt. Eine der modernen Diäten, die 8immer wieder propagiert wird, ist die Eiweiß-Diät.

Die Idee für diese Form der Ernährung basiert auf dem Wissen, dass der Fettabbau und Muskelaufbau im Vordergrund stehen sollte. Wer einfach auf Fette und Kohlenhydrate verzichtet, der wird zwar früher oder später Erfolge haben. Allerdings ist es so, dass in diesem Fall nicht nur Fett- sondern auch Muskelgewebe abgebaut wird und der Jojo-Effekt nicht lange auf sich warten lässt. Bei der Beobachtung des Körpers von Raumfahrern wurde festgestellt, dass der Muskelschwund, der eigentlich erwartet wurde, nicht eingetreten ist. Dafür fand ein solider Fettabbau statt. Das Geheimnis der Raumfahrer wurde darin gesehen, dass sie sich eiweißreich ernährt haben. Die Resonanz, die aus diesem Ergebnis gezogen wurde, war der Gedanke daran, dass eine eiweißreiche Kost für einen Aufbau der Muskeln und einen Abbau von Fett sorgt.

Die Theorie ist heute die Grundlage für viele verschiedene Eiweiß-Diäten, die daraufhin entwickelt wurden. Bekannt sind beispielsweise die Atkins Diät oder die Dukan Diät und die Low Carb Diät.

Was im Körper bei einer eiweißreichen Ernährung passiert

Um den Sinn der Diät verstehen zu können, sollte man sich erst einmal mit den Funktionen im Körper auseinandersetzen. Wer seinem Körper viel Eiweiß und im Gegenzug dazu wenig Fett zuführt, der zwingt seinen Körper, an die Glykogene zu gehen. Diese sind im Körper gespeichert und sorgen für eine Energiereserve und werden zusammen mit Wasser gespeichert. Das wirkt sich natürlich auf das Gewicht aus. Ist der Körper nun gezwungen, auf die Glykogene zurückzugreifen, dann wird auch das Wasser mit aus dem Körper entfernt, das Gewicht reduziert sich.

Gerade zu Beginn ist der Verlust an Gewicht groß. Nach und nach pendelt es sich dann ein. Dennoch muss der Körper hier auch an seine Fettreserven gehen. Diese werden abgebaut, um Energie zu erreichen. Das Eiweiß sorgt gleichzeitig für einen effektiven Aufbau der Muskeln. Aus diesem Grund wird die Eiweiß-Diät gerne von Bodybuildern und Kraftsportlern in Anspruch genommen.

9

Die Besonderheiten vom Ernährungsplan der Eiweiß-Diät

Bei dem Ernährungsplan für diese Form der Diät steht natürlich eiweißreiche Kost im Vordergrund. Diese Nahrungsmittel müssen bei jeder Mahlzeit mit eingebaut werden. Welche Menge hier benötigt wird, ist abhängig von dem Körpergewicht der Person aber auch von dem gewünschten Ziel der Diät sowie dem Bewegungslevel, das hier täglich auf dem Programm steht. Bei der Zubereitung ist es wichtig, auf hochwertige Öle zurückzugreifen. Hier können beispielsweise Olivenöl oder auch Kokosöl verwendet werden. Wer zwischen den Hauptmahlzeiten Hunger hat, der kann einen Naturjoghurt oder auch eine Portion Obst und Gemüse zu sich nehmen.

Doch wie sieht so ein Tagesplan bei der Eiweiß-Diät eigentlich aus? Zum Frühstück darf hier bei den Eiern zugegriffen werden. Diese sollten zu einem Omelett oder zu einem Rührei verarbeitet werden. Dabei ist es wichtig, das Eigelb nicht zu nutzen, a dieses reich an Kohlenhydraten ist. Zum Mittag gibt es dann fettarmes Fleisch, wie Geflügel oder auch Rind. Zum Abendbrot kann ein Fisch gewählt werden. Fisch hat ebenfalls viele Proteine. Zu den Mahlzeiten sollte Salat oder gedünstetes Gemüse gegessen werden.

Es muss bei der Eiweiß-Diät nicht auf Knabbereien verzichtet werden. Es ist hier auch möglich, zwischen den Mahlzeiten beispielsweise Nüsse oder ein Eiweiß-Shake zu sich zu nehmen.

Hinweis: Eines der Prinzipien bei dieser Diät ist es, nicht mehr als drei Stunden Zeit zwischen den Mahlzeiten vergehen zu lassen. Das dient zum Einen dazu, den Körper ausreichend zu versorgen. Zum anderen ist es auch wichtig, damit kein akuter Hunger entsteht und es zu Fressattacken kommt.

Die Vorteile der Eiweiß-Diät

Es gibt einige Vorteile, die für eine Durchführung der Eiweiß-Diät sprechen. Im Vordergrund steht hier vor allem der Fakt, dass die Pfunde gerade in den ersten Wochen sehr schnell verloren gehen. Durch die geringe Kalorienzufuhr baut der Körper schnell Fett ab. Wenn die Diät dann noch mit einem Sportprogramm ergänzt wird, kann der Erfolg noch erhöht werden.

Zudem ist es relativ problemlos möglich, die Diät auf den Alltag umzulegen. Anders als bei anderen Diäten, wo Punkte gezählt oder Gramm gemessen werden müssen, kommt es hier nur darauf an, den eigenen Eiweiß-Bedarf zu ermitteln und diesen dann in dem Ernährungsplan pro Trag einzubauen. Der Verzicht auf Fett kommt von ganz allein. Außerdem ist es erlaubt, sich satt zu essen. Dies ist ebenfalls ein großer Vorteil, denn bei vielen Diäten ist die Menge, die gegessen werden darf, nur begrenzt.

3

Die Nachteile der Eiweiß-Diät

Gerade dann, wenn man Vegetarier ist, ist es relativ schwer, die Diät durchzuhalten. Es gibt zwar auch eine Auswahl an pflanzlichen Eiweißen, diese ist jedoch nicht ganz so groß und auch die Wertigkeit ist hier geringer, es muss also mehr zu sich genommen werden. Wer zu einer Ernährung mit sehr fettreichem Eiweiß greift, der erhöht zudem das Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu bekommen. Da die Eiweiß-Diät sehr arm an Kohlenhydraten ist, kann es durchaus zu Mangelerscheinungen kommen, die sich im Laufe der Zeit zeigen. Auch die Umstellung auf eine normale Ernährung mit Kohlenhydraten kann Probleme machen und im schlimmsten Fall für einen Jojo-Effekt sorgen.

Hinweis: Wer an Nierenerkrankungen leidet, der sollte auf die Eiweiß-Diät verzichten. Der erhöhte Konsum an Eiweiß kann die Nieren stark belasten und sich negativ auf die Gesundheit auswirken.

Sport nicht vergessen

Die beste Diät wirkt nur halb so gut, wenn sie nicht mit einem effektiven Trainingsprogramm kombiniert wird. Im Zusammenspiel mit der Eiweiß-Diät wird empfohlen, auf ein Training aus Ausdauer und Kraft zurückzugreifen. Joggen und Schwimmen sind ideale Sportarten, um die Ausdauer auf gesunde Weise zu trainieren. Beim Krafttraining an den Geräten sollte ein individuelles Programm zusammengestellt werden. Gerade die Eiweiß-Diät fördert den Aufbau der Muskeln besonders. Sie kann aber nur dann Wirkung zeigen, wenn mit dem richtigen Training der Aufbau der Muskeln auch unterstützt wird.

Der gesündeste Weg ist es, sowohl die Diät als auch das Training durch einen Arzt und einen ausgebildeten Trainer überwachen zu lassen. Auf diese Weise können Ernährungsplan und Programm direkt auf die persönlichen Werte zugeschnitten werden.